Mesdames Pottpouri

Lecker kochen: Pflaumenmus
kochen lecker

Yeah! Endlich wieder Pflaumenzeit

Das mit der Pflaumenzeit ist immer so eine Sache. Denn wenn es wieder Pflaumen gibt, ist der Sommer so gut wie vorbei und das gefällt mir überhaupt nicht. Schließlich ist der Sommer die beste Jahreszeit. Aber für selbst gemachtes Pflaumenmus nehme ich auch das Ende des Sommers in Kauf.

Und dieses Jahr werden wir ja spätsommertechnisch richtig verwöhnt. Also habe ich dieses Jahr bei bestem Sommerwetter Pflaumen entkernt. Wenn jemand einen Trick kennt, mit dem es schnell und einfach geht, immer her damit. Und weil ich heute nicht um den heißen Brei reden will, gibts hier das Rezept.

Pflaumenmus, www.mesdamespottpouri.de

Ihr benötigt für etwa sechs Gläser à 250ml folgende Zutaten:

  • 1kg Pflaumen
  • 500g Gelierzucker 2:1
  • 1 Päckchen Zitronensäure
  • 1/2 TL Zimt (Ich nehme immer mindestens zwei TL, aber das ist Geschmacksache)

Pflaumenmus, www.mesdamespottpouri.de

Da ich immer alles in den Thermomix werfe, geht das eigentliche Muskochen immer fix. Allerdings könnt ihr auch einen normalen Topf nehmen.

  1. Pflaumen waschen und entsteinen. Die Pflaumen in einen großen Topf geben und pürieren. (Beim TM 8 Sekunden auf Stufe 10)
  2. Den Gelierzucker ca. 8 Sekunden auf Stufe 6 unterrühren bzw. mit einem Pürierstab untermischen.
  3. Nun das Ganze etwa 13 Minuten bei 100°C auf Stufe 3-4 kochen. Ohne TM müsst ihr wirklich regelmäßig und kräftig umrühren.
  4. Anschließend Zimt und Zitronensäure unterrühren – beim TM 20 Sekunden auf Stufe 5.
  5. Das heiße Mus in die vorher mit kochendem Wasser ausgewaschenen Gläschen füllen. Gut verschließen und auf dem Deckel stehend auskühlen lassen.

Viel Spaß beim Nachkochen. Ich werde jetzt noch das schöne Wetter mit einer Scheibe Brot mit Pflaumenmus genießen. Ach, eine Sache noch: Mit dem Joghurtbrot schmeckt das Mus ganz ausgezeichnet. Das Rezept fürs Brot gibts auch auf dem Blog.

-Vicky

Pflaumenmus, www.mesdamespottpouri.de

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.